Behandlerin

Dr. med. dent. Hiba Sino

Nach dem Abitur in Nordrhein-Westfalen startete ich 2008 das Studium der Zahnmedizin an der Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main. Für diesen Zeitraum erhielt ich ein Stipendium der Begabtenförderung der „Hans-Böckler-Stiftung“. Nach Abschluss des Studiums begann ich 2013 mit der allgemeinzahnärztlichen Tätigkeit, doch in dieser Zeit nahm mein Interesse für die Kieferorthopädie stetig zu.

In den Jahren 2014 bis 2017 absolvierte ich die Facharztausbildung. In dieser Zeit nahm ich am kieferorthopädischen Weiterbildungsprogramm der Landeszahnärztekammer Hessen und der drei Universitäten Frankfurt am Main, Gießen und Marburg teil. Die Ernennung zur „Fachzahnärztin für Kieferorthopädie“ wurde mir im Anschluss der Facharztprüfung von der Zahnärztekammer Hessen verliehen.

Während der Weiterbildung promovierte ich an der Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main. Seit 2018 arbeite ich begleitend als wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main in der Poliklinik für Kieferorthopädie. Als Lehrbeauftragte gehören zu meinen Aufgabenschwerpunkten: Patientenbehandlungen, das Abhalten von Seminaren und Vorlesungen für die Studierenden, die Erstellung von Klausuren, die Prüfung im Staatsexamen wie auch die wissenschaftliche Forschung im kieferorthopädischen Bereich. Mein Interesse an der Forschung spiegelt sich in meinen Publikationen im nationalen Fachjournal wieder.

Im Juli 2019 habe ich die kieferorthopädischen Fachpraxis von Herrn Dr. Hempel in Alzenau übernommen.

Beruflicher Werdegang / Ausbildung

Seit 2019

Fachpraxis für Kieferorthopädie Dr. Sino

Seit 2018

Mitarbeiterin in der Forschung und Lehre Johann Wolfgang Goethe-Universität, Frankfurt am Main

2017

Ernennung zur Fachärztin für Kieferorthopädie in der Landeszahnärztekammer Hessen

04/2017

Promotion zur Dr. med. dent. an der Johann Wolfgang Goethe-Universität

2014 – 2017

Weiterbildungsassistentin in der kieferorthopädischen Praxis Dr. Bernd Zimmer und Kollegen in Kassel

2014 – 2016

Teilnahme am kieferorthopädischen Weiterbildungscurriculum der Landeszahnärztekammer Hessen und den Universitäten Frankfurt, Gießen und Marburg

2014

Allgemeinzahnärztliches Jahr in der Gemeinschaftspraxis Dr. Boulaaouin in Offenbach

2013

Approbation als Zahnärztin, Frankfurt am Main

2008 - 2013

Stipendium der Begabtenförderung der „Hans-Böckler-Stiftung“

2013

Forschungsaufenthalt an der Universität der medizinischen Wissenschaft in Havanna/ Universidad de Ciencias Medicas de La Habana

2010

Famulatur in Syrien

2008 - 2013

Studium der Zahnmedizin an der Universität Johann Wolfgang Goethe-Universität, Frankfurt am Main

  • 05/2018 – Coordination bracket torque and incisor inclination Part 3: Validity of bracket torque values in achieving norm inclinations; Autoren: Dr. Bernd Zimmer, Dr. Hiba Sino
  • 04/2018 – Coordination bracket torque and incisor inclination Part 2: Reproducibility and statistical measures of the torque coordination angle (TCA); Autoren: Dr. Hiba Sino, Dr. Bernd Zimmer, Dr. I. Schelper, Dr. F. Streibelt, Zä. S. Schenk-Kazan
  • 03/2018 – Coordination bracket torque and incisor inclination Part 1: The development of widely applicable equations; Autoren: Dr. Bernd Zimmer, Dr. Hiba Sino
  • 09/2016 – Vortrag auf der Jahrestagung der DGKFO “Die Koordination von Brackettorque und Schneidezahninklinationen im Fernröntgenseitenbild”; Autoren: Dr. Bernd Zimmer, Dr. Hiba Sino, Zä. Sarah Schenk-Kazan, Dr. Ina Schelper
  • 09/2016 – Mercury, amalgam and toxicity in dental patients; Autoren: Dr. Hiba Sino, Thien Than Ho, Prof. Schulze
  • 09/2016 – Fear of mercury toxicity by dental patients is not influenced by information; Autoren: Thien Than Ho, Dr. Hiba Sino, Prof. Schulze
  • Lingualtechnik WIN-System (innenliegende Zahnspange)
  • Aligner Therapie mit Invisalign-System (unsichtbare Zahnspange)
  • Aligner Therapie mit Orthocaps-System (unsichtbare Zahnspange)
  • Brackets-System SPEED (selbstlegierende Zahnspange)
  • Fachkunde der Digitalen Volumentomographie (DVT)

Mein Ziel ist es, meine PATIENTEN optimal und individuell mit qualitativ hochwertigen Behandlungsmethoden zu behandeln. Aus diesem Grund nehme ich regelmäßig an nationalen und internationalen Kongressen, Fortbildungen und Seminaren teil. Aufgrund der zahlreichen Fortbildungen bekomme ich seit 2016 das Fortbildungssiegel der Landeszahnärztekammer Hessen.